Open Europe Berlin

Open Europe Berlin

Open Europe Berlin ist eine eigenständige deutsche Denkfabrik mit europäischer Ausrichtung. Um die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu bestehen, sind in der Europäischen Union grundlegende Reformen nötig, die den Prinzipien der Demokratie, Subsidiarität, Eigenverantwortlichkeit und Transparenz Rechnung tragen.

Bökenkamp3
  • Vom Euro zum Brexit – Oder die Demolierung der europäischen Erfolgsgeschichte. Von Gérard Bökenkamp

Der Sozialphilosoph Friedrich August von Hayek machte immer wieder auf die Macht der Ideen aufmerksam. Das Britische Referendum hat eine Erfahrung bestätigt, die sich immer wieder zeigt, ob bei der Energiewende oder der Einführung des Euro. Wenn der Kampf der Ideen verloren gegangen ist, dann helfen praktische, technische und ökonomische Argumente kaum weiter, egal wie […]

Weiterlesen
edwardaldred
  • UK votes Leave: Westminster gripped by “Brexistential crisis”. by Edward Aldred

– – – David Cameron resigns – – – Jexit? – – – Sturgeon eyes IndyRef2 – – – Sinn Fein pushes for Northern Irish vote – – – Gibraltar feeling nervous – – – Lib Dems eye comeback opportunity – – – Some Leavers full of “Bregret” – – – The start of a […]

Weiterlesen
reform
  • Nach dem Brexit: Zeit für „Plan C“. Von Michael Wohlgemuth

Konfusion in Berlin, Kakophonie in Brüssel, Chaos in London: das sind die Reaktionen auf den Brexit. Man hat fast den Eindruck, der Austritt Großbritanniens sei vom blauen Himmel gefallen. Dabei war  diese Möglichkeit seit David Camerons Ankündigung im Januar 2013 offensichtlich. Kein Plan B in UK Offensichtlich wird aber erst jetzt, dass weder die Regierung […]

Weiterlesen
©iStock
Das Open Europe Berlin Brexit Brevier

Open Europe Berlin hat seit seiner Gründung im Herbst 2012 neben ausführlicheren Forschungsbeiträgen zu EU-relevanten Themen über 500 Blogbeiträge in drei Sprachen veröffentlicht. Seit klar wurde, dass es zu einem EU-Referendum in Großbritannien kommen würde, haben wir verstärkt über Möglichkeiten der EU-Reform und flexibleren Integrationsmodellen nachgedacht. Hierzu kamen dann Beiträge zum Verlauf der Debatte in […]

Daumier
Kehrt die Euro-Krise zurück? Von Michael Wohlgemuth

Nachdem im letzten Sommer Griechenland sein drittes Rettungspaket erhielt, wandte sich Europa anderen Krisen zu. Jedoch wäre es arg naiv, zu glauben, die Staatsschuldenkrise sei ausgestanden. Das griechische Drama ist weit von einem gütlichen Ende entfernt; in Portugal und Spanien wollen wacklige Linksregierungen Sparpolitik und Wirtschaftsreformen wieder beenden; Frankreich hat den wirtschaftlichen Ausnahmezustand erklärt; Italiens […]

Deutsche_Welle_logo
Europa nach dem Brexit-Entschluss

Michael Wohlgemuth wurde beim Sender Deutsche Welle zu den Gründen und Folgen des Brexit-Referendums befragt. Er stellte dort auch seinen “Plan C” für Subsidiarität und Wettbewerbsfähigkeit vor.

Deutsche_Welle_logo
What reforms would help get Europe’s economies back to their feet?

Michael Wohlgemuth was at Deutsche Welle’s show “Made in Germany” to discuss the economic consequences of Brexit and would can be done to avoid an economic and political crisis in the EU.

Focus
Brexit trifft Deutschland hart

Das Magazin Focus hat beim Schweizer Radio SRF mitgehört und sagt: “Der Brexit hat ganz Europa unter Schock gesetzt. Was sind die Konsequenzen, wenn Großbritannien tatsächlich aus der EU austritt? Michael Wohlgemuth von der Denkfabrik Open Europe Berlin hat eine These, die wehtut: Der Brexit wird Deutschland in der EU am härtesten treffen – und […]

good-morning-695024_640
Africa Rising: Interview mit Prinz Dr. Asfa-Asserate

In der ersten Ausgabe der neuen OEB-Interviewreihe “Africa Rising” erklärt Bestsellerautor und OEB-Projektmentor Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate seine Sicht auf Afrika. Was sind die drängendsten Probleme, wo liegen die großen Chancen und welche Rolle kann uns soll die EU spielen?

Foto: speedpropertybuyers.co.uk/
Was bedeutet ein Brexit für Afrika?

Von Florian Hartjen: Auch Afrika blickt gebannt auf das britische Referendum über den Verbleib in der Europäischen Union. Und das zu Recht, denn eine Analyse zeigt: Ein Brexit birgt nur Nachteile für die Länder des afrikanischen Kontinents.

320px-Flag_African_Union.svg
Afrika und Europa: Auf dem Weg zum afrikanischen Binnenmarkt.

Von Gérard Bökenkamp: Die Schaffung eines afrikanischen Binnenmarktes und einer regionalen Rechts- und Sicherheitsarchitektur könnte das wirkmächtigste Projekt zur Bekämpfung der globalen Armut im 21. Jahrhundert sei. Dieses wäre aus europäischer Perspektive mit einem Bruchteil der finanziellen Mittel zu erreichen, das bisher für die Bekämpfung der Symptome wie Militärinterventionen, Entwicklungshilfe und Flüchtlingspolitik aufgewendet wurde.

  • OEB-Journal: Nach dem UK-Referendum

Unser erstes OEB-Journal nach dem Referendum in UK bringt einen Veranstaltungsbericht über das politische Frühstück von OEB und BCCG am Morgan danach und einen Vorschlag von Michael Wohlgemuth (Plan C), wie die EUnach der Entscheidung für den Brexit jetzt weiter reformiert werden kann.

Weiterlesen
  • OEB-Journal: Brevier, Brexit, Breakfast

In diesem Journal können Sie einen Bericht über die deutsch-britische Brexit-Debatte am 31. Mai  in Berlin lesen. Sie finden eine Zusammenfassung unseres neues Brexit-Breviers und eine Einladung zu unserem politischen Frühstück nach dem Referendum.

Weiterlesen
  • OEB-Journal: Die EU ohne UK? Reformen, Visionen, Freihandel.

In diesem Journal lesen Sie einen Bericht über die OEB-Podiumsdiskussion über die Konsequenzen eines möglichen Brexit. Lesen Sie Antworten auf die Fragen: Welche Vision haben die Briten eigentlich von Europa und was wären die Folgen eines Brexit für den Freihandel?

Weiterlesen

Unsere Autoren